Midacreek außen

Haus am Mida Creek

Das Haus am Mida Creek liegt am Rande von Watamu, Kenia. Es ist zu verkaufen.

Watamu befindet etwa 100 km nördlich von Mombasa (internationaler Flughafen). Die nächste größere Stadt ist Malindi, etwa 15 km nördlich von Watamu.

Watamu ist ein schon seit 500 Jahren besiedelter Flecken, der im Wesentlichen durch die Nähe der Touristenhotels geprägt ist. Dort, wo sich die Straße dem Strand nähert, stoßen Sie in den Dünen vor der Blauen Lagune auf Zeugen der Vergangenheit, Reste einer Moschee.

In allen größeren Hotels kann man (außer Mai bis Mitte August aus Saisongründen) Boote und Zubehör zum Fischfang, Tauchen usw. ausleihen oder Touren (z.B. im Glasbodenboot) in den vorgelagerten, wegen seiner noch weitgehend intakten bizarren Korallengärten berühmten Watamu Meerestiernationalpark (10 qkm) buchen, in dem alle Tiere und Pflanzen (auch Muscheln) geschützt sind; die beste Besuchszeit ist Oktober bis März.

Foto 3  Weg zum Strand

Der Watamu-Meerestiernationalpark ist Teil des großen Meerestiernationalreservats, das vom Mida Creek (Mida-Meeresarm) bis Malindi reicht (212 qkm). In der Einfahrt des Mida-Meeresarmes ist bei Flut die Tewa Cave (Dorschhöhle, früher „Big Three Cave“) zu besichtigen, eine Felsenhöhle, in der ein riesiger Dorsch zu finden ist. Bei hohem Wasserstand (die Ebbe ist wegen des mitgeführten Schlammes dafür ungeeignet) brauchen Sie sich als geübter Taucher nur ungefähr 3 m unter die Wasseroberfläche zu begeben, um einen Blick in die Höhle zu werfen. Die die Strömung hier ziemlich stark ist, dürfte es angebracht sein, mit einem Boot von einem der Hotels hinauszufahren und unter Umständen einen erfahrenen Taucher mitzunehmen.